Junge Kunden wollen emotionale Kauferlebnisse

Ein beeindruckendes Kauferlebnis und besondere “Wow – Momente” prägen die Erwartungshaltung der jungen Neukunden. Unternehmen, die diese Haltung nicht bedienen, werden nach und nach vom Markt verschwinden. Verkäufer überlegen ständig, wie sie Neukunden gewinnen und bestehende Kunden in die Geschäfte und Filialen bekommen.

Wer aus der Sicht der jungen Konsumenten schaut (Generation Y und Generation Z), stellt fest, dass heutige Kaufentscheidungen neue Voraussetzungen mit sich bringen: Wer bei Google einen Suchbegriff eingibt, erhält in sekundenbruchteilen Antworten auf alle Fragestellungen. Wenn ich sonntags ein Buch kaufen möchte, habe ich es mit einem Mausklick auf meinem Kindle. Wir reagieren nahezu in Echtzeit auf gepostete Nachrichten und sind sofortiges Feedback unserer sozialen Anhänger auf sämtlichen social Media Plattformen gewöhnt. Ein Leben ohne Follower und Likes ist für jungen Generationen nicht mehr vorstellbar. Wir bekommen online sofortige Erfüllung, Anerkennung und unsere Wünsche sowie Käufe werden ohne Verzögerung erfüllt.  Wir entwickeln uns zu “Sofort-Verbrauchern”, die alles sofort haben wollen.

Emotionale Kauferlebnisse durch werteorientierten Vertrieb und Empfehlungsmarketing

“Digital Natives” – die jungen Kundengruppen, sind ein starker Treiber für erfrischende Kauferlebnisse.  Sie sind zentrale Trendsetter für neue Dienstleistungen, Produkte und ganze Geschäftsmodelle, für einen neuen, werteorientierten Vertrieb und emotionale Kauferlebnisse.

Die Rolle von jungen Neukunden als Influencer für den Markt ist gewaltig. Sie sind oft die medialen Botschafter, die neue Produkte kaufen und ausprobieren und in social media posten und somit empfehlen. Hier finden Sie weitere Tipps für Ihr Empfehlungsmarketing!

Neukundengewinnung durch wertschätzende Kommunikation

Gute Produkte setzen Kunden heute voraus, das ist eine Selbstverständlichkeit und lässt niemanden euphorisch werden. Vor allem junge Generationen brauchen Aha- und Wow-Momente und zudem gute Produkte schnell verfügbar und vor allem individualisiert. Wir befinden uns derzeit in einem Veränderungsprozess von der Produkt- und Dienstleistungs-Ökonomie zur Erlebnis-Ökonomie. Und das hat einen starken Einfluss auf physische Geschäfte in unserem digitalen Zeitalter. Welche Services können Sie Ihren Kunden bieten, die sich online nicht abbilden lassen? Der Wert Ihrer Marke liegt in den Emotionen, den Kauferlebnissen sowie dem persönlichen Kundenkontakt. Dazu müssen Vertriebler die richtigen Fragen stellen und zuhören können!

Fokussieren Sie sich auf positive Emotionen und großartige Erlebnisse

Apple als Beispiel: Der Apple Store selbst dient der Kreation des Markenerlebnisses – der Inspiration, Information und des Services, der Haptik und der Kundennähe. Die Mitarbeiter vor Ort sind auf Produktexpertise, wertschätzende Kommunikation und guten Kundenservice geschult. Von alten Verkäufermethoden ist weit und breit nichts zu erleben.

Werte und Emotionen! Schaffen Sie Wow-Momente für Ihre Kunden, um sich vom Wettbewerb abzuheben 

Die neue Herausforderung im Umgang mit Kunden ist es, ihnen die besten Kauferlebnisse zu ermöglichen – indem wir sie in den Mittelpunkt allen Handelns stellen und ihnen emotionale Intelligenz im Handel bieten. Wer sein Geschäftsmodell nicht nach erlebniswirtschaftlichen Kriterien umstellt, wird im Wettbewerb untergehen. Machen Sie aus dem Gewöhnlichen etwas Außergewöhnliches, seien Sie angenehme anders als alle anderen. Nutzen Sie bewusst Dienstleistungen und Kundenkontakt als besonderes Erlebnis und Produkte als Instrumente, um ihre Kunden Wow-Momente zu bieten. Bieten Sie vor Ort in den Geschäften und Filialen Mehrwerte, die das Digitale nicht liefern kann.

Ohne Emotionen sind wir nicht in der Lage Kaufentscheidungen zu treffen

Seien Sie sich aber auch darüber im Klaren, dass jede schlechte Erfahrung bei Ihren Kunden eine negative Emotion auslösen kann und sie es in ihrem persönlichen Umfeld erzählen und ihren social media followern posten.

Sorgen Sie für auffallend positive Kauferlebnisse, die im Gedächtnis bleiben

Besonders junge Generationen sind stark anspruchsvoll und hochgradig anspruchsvoll. Warum tun sich beispielsweise Banken schwer, Kunden in den Filialen zu beraten? Bankmitarbeitende arbeiten daran, sich auf neue Bedürfnisse, Wünsche, Fragen und die Art der jungen Kunden einzustellen und vorzubereiten. Warum gehen junge Menschen häufig nicht mehr in Autohäuser, sondern konfigurieren ihre Autos online? Abgesehen von der Tatsache, dass junge Menschen lieber auf öffentliche Verkehrsmittel und Mobility-Services zurückgreifen, gelten Autohäuser und deren Verkäufer häufig als spießig. Warum übernachten junge Kunden in Zelten, wie Groupies vor dem Apple Store? Weil Apple einen anderen Wow – Moment bietet.

Bringen Sie Ihre jungen Mitarbeitenden und Nachwuchsführungskräfte in Ihre Geschäftsleitung und delegieren Sie Verantwortungen, damit Sie Wow- Momente für Ihre Kunden finden.

Wie Sie Ihre Kunden durch emotionale Intelligenz im Vertrieb zu Fans machen erfahren Sie in meinen Workshops, kontaktieren Sie mich!