Werteorientiertes Selbstmanagement im Unternehmen

Die Auftragsbedingungen und Anforderungen in Unternehmen haben sich in den letzten Jahren stark verändert

Tempo, Arbeitsdichte, Krankenstände, Kundenansprüche, Fachkräftemangel, Informationsfluten und E-Mailaufkommen haben zugenommen

Ursprüngliche Arbeitsrhythmen mit festen Arbeitszeiten weichen verstärkt auf. Flexibel auf Kundenwünsche einzugehen und die sofort gewünschte Abarbeitung von Kundenaufträgen ist mittlerweile Standard.

Viele Menschen spüren im Arbeitsleben Anzeichen einer schleichenden Überforderung bei sich – diese nicht in einen Dauerzustand übergehen zu lassen, ist ein wesentliches Ziel meines interaktiven Workshops für werteorientiertes Selbstmanagement für Führungskräfte.

Beruflich hohe Belastungen sowie dauerhafte betriebliche Veränderungen und ein fehlender Ausgleich daheim bzw. herausfordernde familiäre Situationen führen häufig zu kurz- und langfristigen gesundheitlichen Einschränkungen und somit zu Mitarbeiterausfällen. Dadurch entstehen den Betrieben langfristig hohe Kosten.

Auch Geschäftsführende und Führungskräfte leben zusätzlich hohe Einsatzfreude, wollen Vorbild sein und haben eine ambitionierte „Hands on“-Vorgehensweise. Nicht selten gehen sie dabei an die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit. Auch bei guten ausgeprägten Fähigkeiten zur Selbstregulation stellt sich die Frage nach der Unterstützung der Mitarbeitenden im eigenen Verantwortungsbereich. Nur wenn die Gesundheit der Mitarbeitenden in allen Unternehmensbereichen als Führungsaufgabe verstanden wird, kann der Prozess langfristig gelingen.

Gesundheit und Führung sind innerhalb des Unternehmens eng miteinander verbunden. Gesundheit ist Führungsaufgabe. Jede Führungskraft trägt Mitverantwortung für die Gesundheit und das gesunde Selbstmanagement der ihr anvertrauten Mitarbeitenden. Denn Führungskräfte sind Vorbilder und Deine Mitarbeitenden schauen ganz genau auf Dich, was Du vorlebst und wie Du mit Deiner Zeit sinnvoll umgehst, denn Du trägst Verantwortung für Dein eigenes Selbstmanagement.

Zeitmanagement versus Selbstmanagement

Natürlich kann es Deine Produktivität drastisch erhöhen, wenn Du Deinen Arbeitstag perfekt durchstrukturierst und die Arbeitsstunden ideal nutzt. Doch Zeit ist nun einmal ein begrenztes Gut und kann nicht einfach vermehrt werden. Schlussendlich hast Du eben doch nur sechs, acht oder zehn Stunden pro Arbeitstag, um Deine Aufgaben zu erledigen. Und wenn diese bereits optimal durchorganisiert sind, bringt auch das beste Zeitmanagement nichts mehr. Daraus ergibt sich eine interessante Schlussfolgerung: Je länger ein Mensch arbeitet, umso geringer ist seine Produktivität. Es bringt also nichts, dass Du nun Überstunde um Überstunde schiebst oder Deinen Arbeitstag immer besser durchzustrukturieren versuchst.

Ein gesundes Selbstmanagement und gute Selbstorganisation befassen sich mit der Haltung zum Berufsalltag. „Der Begriff Selbstmanagement bezeichnet die Kompetenz, die eigene persönliche und berufliche Entwicklung weitgehend unabhängig von äußeren Einflüssen zu gestalten. Dazu gehören Teilkompetenzen wie zum Beispiel selbständige Motivation, Zielsetzung, Planung, Zeitmanagement, Organisation, Lernfähigkeit und Erfolgs­kontrolle durch Feedback.“ (Zitat aus Wikipedia)

Werteorientiertes Selbstmanagement bedeutet, sich der eigenen Motive, Wünsche und Werte bewusst zu werden. Ziele zu setzen, die mit den Wünschen und Werten kompatibel sind und die stete Reflexion über das eigene Handeln.

Insbesondere in Führungspositionen steigen die Anforderungen stetig. Zeit- und Leistungsdruck zählen zu den größten Faktoren, die Stress produzieren. Ein mangelndes Selbstmanagement kann dazu führen, dass eine ganze Organisation in Unlust, Demotivation und schlechter Stimmung versinkt. Und mit einer solchen Organisation begeistert man weder Kunden noch zukünftige Mitarbeitende. Außergewöhnliche Leistungen oder gar Innovationen wird es in so einer Organisation nicht geben.

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse empfinden acht von zehn Deutschen ihr Leben als stressig, jeder Dritte steht unter Dauerdruck. Die Menschen spüren im Arbeitsleben Anzeichen einer schleichenden Überforderung bei sich. Diese nicht in einen Dauerzustand übergehen zu lassen, ist ein wesentliches Ziel des Workshops für werteorientiertes Selbstmanagement für Führungskräfte. Zudem empfindet jeder Vierte (27 Prozent) die verschwimmenden Grenzen zwischen Privat- und Arbeitsleben im Homeoffice als Belastung. Hier setzt der Workshop Zeit- und Selbstmanagement im Homeoffice an, in dem Du Dein persönliches Selbstmanagement in Bezug auf die eigenen Rollen analysierst sowie aktuelle Techniken und Methoden des Selbst- und Organisationsmanagements kennenlernst.

Um dem negativen Stress und Demotivation entgegenzuwirken, ist die Reflexion des eigenen Arbeitens und der persönlichen Haltung über die Anwendung von Techniken und Methoden zur persönlichen Motivation, Entwicklung von neuen Verhaltensmustern, Kontakt- und Durchsetzungsfähigkeit wie auch effektiven Gestaltung der Work-Life-Situation ratsam.

Das werteorientierte Selbstmanagement hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere persönliche Lebensqualität, aber auch auf die Qualität einer ganzen Organisation. Es geht dabei nicht um eine exzessive Selbstoptimierung, sondern darum, bewusst zu leben und zu arbeiten, die eigenen Werte zu leben und die Stärken und Talente nutzenbringend einzusetzen, eigene Ziele sinnstiftend zu entwickeln und zu verfolgen. Warum sind Werte wichtig? Nur auf der Grundlage eines stabilen Wertesystems ist intelligentes Selbstmanagement überhaupt möglich.

Stefanie Indrejak

Ich bin langjährige Personalentwicklerin, Managementtrainerin, nach DCV zertifizierter systemischer Coach und Prozessbegleiterin. Ich begleite Dich mit Beratungen, Workshops und Coachings bei den täglich wachsenden Führungsanforderungen eines dynamischen Arbeitsumfeldes, sodass Dein Team die Potenziale durch volle Leistungsfähigkeit entfalten kann. Durch den hohen Praxistransfer in meinen Workshops kommen die Teilnehmenden sofort ins Ausprobieren, schnelles Tun und somit in konsequente Umsetzung. Als ehemalige Führungskraft und Expertin für werteorientierte Führung und Vertrieb stehen das Selbstmanagement und die wertschätzende Kommunikation während der Beratung und Begleitung von Veränderungsprozessen im Fokus meiner Arbeit. Meine absolvierten Ausbildungen zum agilen Trainer, agilen Vertriebscoach und agile Begleiterin für Kulturwandel helfen mir in meiner täglichen Praxis meine Kunden mit immer aktuellen Methodenkompetenzen und und einer zukunftsdenkenden Haltung zu begleiten.