Stay focussed – Bleibe deinen Werten treu

Die aufkommende Hysterie in Deutschland habe ich lange nicht nachvollziehen können und bewusst nicht an mich herangelassen.

Da ich grundsätzlich ein lösungsorientierter und optimistischer Mensch bin, hatte ich gehofft, dass das jetzt doch entstandene Desaster glimpflich an uns vorüberzieht.

Nun bin ich ganz plötzlich innerhalb einer Woche, wie viele andere, eines Besseren belehrt worden.

Als ich über die Schließung der Schule meiner Tochter informiert wurde, war mir bewusst, dass ich in guter Gesellschaft derer bin, die nun überlegten, wie sie das nebst Job organisiert bekommen. Meine anfänglichen Überlegungen konzentrierten sich darauf, wie ich meinen Aufträgen und Kundenterminen nachkommen soll, wenn mein Mann und ich für mindestens 4 Wochen für die Betreuung und die Vermittlung des Schulstoffs unserer Tochter verantwortlich sind.

In den Unternehmen herrscht ebenfalls Ausnahmezustand und sie stehen vor Herausforderungen, die nicht absehbar waren.

Neben organisatorischen Meisterleistungen und der Entwicklung von Corona-Notfallplänen entstehen personelle Engpässe, weil sie mit halber Mannschaft an Bord in zwei abwechselnden Schichten arbeiten oder Fertigungsstaus und Lagerkapazitäten benötigen, weil das Material derzeit nicht abgerufen wird oder andersherum nicht angeliefert wird. Viele schließen mittlerweile ganz oder melden Zeitarbeit an.

Ich bin schnell mit meinen Auftraggebern im Austausch gewesen und habe mit meinen Kunden Lösungen gefunden, wie wir mit der Situation umgehen. Vorsorglich haben wir neue Termine gesucht.

Nun wird es langsam knapp und voraussichtlich zu terminlichen Engpässen in der zweiten Jahreshälfte kommen, weil nun viele Termine in den Frühsommer und Herbst verlegt sind. Ich bin gleichzeitig sehr dankbar darüber, dass meine Kunden optimistisch mit mir nach vorn schauen.

Nach dem ersten Ärger, der Trauer und der kurzen Verzweiflung, sehe ich der Krise positiv entgegen:

Das, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, wird wachsen!

Unsere Energie folgt dem Fokus. Ich werde die kommende Zeit für Dinge nutzen, die in letzter Zeit aufgrund voller Auftragsbücher zu kurz gekommen sind. Die Situation bringt automatisch Entschleunigung und es ist eine gute Zeit für ein Resümee und Feinjustierung.

Fokus auf Kundenpflege und Akquise 

Ich widme mich meinen Bestandskunden, bringe ihnen große Wertschätzung entgegen und danke ihnen für die wirkungsvolle Zusammenarbeit. Es bedarf allerdings einer emotional intelligenten und sensiblen Vorgehensweise.

Ich freue mich auf noch mehr freie Zeit für gute Kontakte mit meinen Kunden und Chancen zur strategischen Kundengewinnung.

So eine außergewöhnliche Zeit erdet uns wieder und wir besinnen uns auf die wichtigen Dinge. Entschleunigung und Dankbarkeit sind auch eine Seite der Medaille.

Kann man Gelassenheit lernen?

Unser innerer Frieden wird gestört, wenn wir unsere Werte in Gefahr sehen. Wenn ich den Wert Verlässlichkeit für mich hochhalte, kann ich es schwer ertragen, wenn auf einmal meine Lieblingszutaten für meinen Speiseplan nicht im Supermarktregal zu finden sind. Ist mir Verantwortung besonders wichtig, halte ich es nicht aus, wenn Menschen mit ihren Kindern entspannt durch die noch offenen Geschäfte bummeln. Wer weiß, welche persönlichen Werte konkret bedroht sind, kann sie gezielt schützen.

Viel wichtiger ist jedoch die Erkenntnis, dass wir nicht alles in der Hand haben. Das wird insbesondere dann deutlich, wenn Mitmenschen uns an die Grenzen unserer Gelassenheit bringen. Dann gilt es zu entscheiden: Möchte ich meinem Gegenüber so viel Macht über meine Emotionen geben oder übernehme ich selbst die Verantwortung für meine Reaktionen? Denn tatsächlich ist Gelassenheit eine Frage des Selbstmanagements. Vieles, das uns aus der Ruhe bringen kann, können wir nicht beeinflussen. Was wir allerdings beeinflussen können, sind unsere Reaktionen. Wir entscheiden, wie wir mit derartigen Herausforderungen umgehen.

Die Macht der Gedanken

Ich werde die gewonnene Zeit auch mit der Familie nutzen, bewusst einen Gang herausnehmen, ausschlafen, auftanken und auch mal Fünfe gerade sein lassen.

Ich habe beschlossen, die Zeit für die Dinge zu nutzen, die sonst in der Normalität oft zu kurz kommen und meinen Fokus auf meine Werte und das Positive zu legen.

Macht es euch nett daheim, wenn das möglich ist und sorgt dafür, dass wir Corona schnell wieder los sind.

Ich bleibe zuversichtlich und bin kreativ, um neue Konzepte zu entwickeln, Blogartikel zu schreiben und in Ruhe Trainings vorzubereiten, die dann wieder stattfinden werden, wenn sich Corona ausgetobt hat. Dann müssen wir die Wirtschaft wieder angekurbeln und Unternehmen brauchen auf jeden Fall wieder Rückenwind und wollen wertvoll in Führung und Vertrieb sein.

Du möchtest mehr über erfolgreichen Vertrieb und strategische Neukundengewinnung erfahren? Dann lass uns zusammenarbeiten und melde dich für meinen Mastermind Workshop „Werte und Emotionen im Vertrieb sinnvoll nutzen“ am 16. und 17. Juni 2020 an.

Folgende Ziele und Inhalte darfst du von diesem Mastermind Workshop erwarten:

  • Definition der eigenen Werte & Selbstverständnis als Vertriebler
  • Ansprachetipps – der emotional intelligente Weg zum Kunden
  • Wie gewinne ich den Kunden im Gespräch schnell für mich
  • Hilfreicher Umgang mit Emotionen anderer (beobachten, anerkennen, benennen)
  • Die Kunst der Kommunikation
  • Die werteorientierte Einwandbehandlung
  • Effizient zum Abschluss

Wenn du dich noch mehr mit werteorientiertem Selbstmanagement und wertvoll in Führung und Vertrieb beschäftigen möchtest, melde dich zu meinem wert-vollen Newsletter an und du bekommst regelmäßig neue Impulse bequem ins E-Mail-Postfach.

Nimm die jetzt ein paar Sekunden Zeit und verbinde dich mit mir über Facebook, Xing und LinkedIn. So kommst du schnell mit mir in Kontakt und bekommst Rückenwind für dein Unternehmen auch außerhalb der regelmäßigen Blogartikel.

Pass gut auf dich auf und bleib gesund!