Führung im Wandel – Warum Vereinbarkeit und Persönlichkeitsentwicklung für hybride Führung unerlässlich sind

Wie wir künftig arbeiten werden, hat sich grundlegend verändert. Überfüllte Meetings, Flurgespräche und Begrüßung mit Händeschütteln gehören höchstwahrscheinlich der Vergangenheit an. Stattdessen im „new normal“ mit wechselnden Anwesenheiten der unterschiedlichen Mitarbeitenden, vielleicht auch je nach Wochentag zu rechnen.

Veränderte Arbeitsmodelle verlangen einen Wandel in der Führung

Die Veränderungen an unserer räumlichen Arbeitsumgebung ist nur ein Teil der Neuerungen. Da viele Menschen monatelang größtenteils selbstbestimmt gearbeitet haben, haben sich die Erwartungen an ihre „Work-Life-Situation“ weiterentwickelt. Einige sind möglicherweise froh, wieder ins Büro zurückzukehren, andere werden sich dafür einsetzen, mehr Zeit zu Hause zu arbeiten — und wieder andere werden womöglich gar nicht mehr ins Büro zurückkehren wollen. Für diese neue Arbeitslandschaft und für alle Organisationen bedeutet es, dass sie sich damit weiterhin auseinandersetzen werden, hybride Arbeitsmodelle standardmäßig einzuführen.

Ich habe mit den Consultants Janine Diekmann und Amélie Pump darüber gesprochen, wie sie die Führung im Wandel sehen. Gemeinsam sind wir Botschafterinnen für „CARE-for-Company“. Wir bündeln unsere jahrlangen Kompetenzen in der Zusammenarbeit und stehen gemeinsam für eine CARE-Company ein. Wir finden für Deine CARE-Company die passenden Lösungen und berücksichtigen individuelle Bedürfnisse, um erfolgreich in der Zukunft zu bestehen.

Hybride Arbeitsmodelle – Lösung der Zukunft

Hybride Arbeit ist eine Kombination aus mobilem Arbeiten, halbmobilem Arbeiten und bürobasiertem Arbeiten, welche sich mit der Situation zuhause bestens vereinbaren lässt.

Beim hybriden Arbeiten haben die Mitarbeitenden die Optionen, wie, wann und ganz wesentlich von wo aus sie am besten arbeiten können. Damit können sie die Anforderungen ihres Berufs- und Privatlebens so in Einklang bringen, wie sie es brauchen und gleichzeitig mit hoher Leistungsbereitschaft Erfolge fürs Unternehmen generieren.

Viele Menschen möchten zukünftig wieder ins Büro zurückkehren – jedoch nicht in Vollzeit. Im letzten Jahr sind die Vereinbarkeitsanforderungen und Vorzüge des hybriden Arbeitens allen klar geworden. Die Menschen verbringen weniger Zeit mit dem Pendeln, konzentrieren sich besser auf ihre Arbeit und haben mehr Autonomie bezüglich ihrer Arbeitszeiten.

Hybride Arbeitsmodelle könnten eine effektive Lösung der Zukunft sein, um als attraktiver Arbeitgebender in den Fokus im „War of Talents“ zu rücken. Viele Organisationen haben eine flexible Arbeitskultur eingeführt oder planen, dies weiterhin zu etablieren. Ein Zurückfallen in alte Strukturen, so wie es früher war, wird nicht zukunftsfähig sein.

Die Werte der Menschen haben sich verändert

Die Menschen hinterfragen verstärkt, was ihnen wirklich wichtig ist, was ihnen Spaß macht, was sie motiviert und welche Perspektiven sie im Job haben.

Janine Diekmann meint dazu: „Wir dürfen bedenken: Alle befinden sich in einem laufenden Prozess, indem sie Einstellungen und das eigene Tun neu justieren und entwickeln. Gerade in den letzten 1,5 Jahren.“ Die Expertin für Mensch und Management im Bereich Persönlichkeitsentwicklung ergänzt weiter: „Für Führungskräfte ist und wird es daher bedeutend, Vertrauen zu stärken und wertebasierend zu führen. Das fordert nicht zuletzt Menschenkenntnis. Wenn Führungskräfte die Persönlichkeiten ihrer Mitarbeitenden noch differenzierter einschätzen können und auf Augenhöhe ansprechen, ist es möglich, individuelle Leitplanken zu setzen, um hybride Führung möglich zu machen und effektiv auch aus der Ferne zu führen.“

Hybride Führung benötigt Persönlichkeiten

Hybride Führung legt den Fokus auf Arbeitsergebnisse und verdeutlicht, welchen Mehrwert diese Fokussierung den Unternehmen bietet.

Eine Lösung für die Zukunft der Arbeit wird für jede Organisation anders aussehen. Es gibt keine One-fits-all-Lösungen. Außerdem werden individuelle Lösungen davon abhängen, die richtige Balance zu finden, um zum einen den Mitarbeitenden einen Ort zu bieten, an dem sie ihr Bestes geben können, und zum anderen den Erfolg des Unternehmens voranzutreiben.

Wenn viele Organisationen den Schritt zu hybridem Arbeiten und entsprechender Führung unternehmen, werden klare Kommunikation und gegenseitiges Vertrauen unerlässlich sein, um ihn effektiv zu meistern.

Es geht bei hybrider Führung in erster Linie darum, mit den Mitarbeitenden auch auf Distanz in Verbindung zu bleiben und zu führen. Die Mitarbeitenden wünschen sich das Gefühl, dass sie Teil von etwas Größerem sind und eine Verbindung zur Organisation haben. Sie wünschen sich sinnstiftende Tätigkeiten, um gesund zu bleiben. Das Wichtigste wird sein, wie Führungskräfte den Kontakt zu ihren Mitarbeitenden unabhängig davon aufrechterhalten, ob sie sichtbar im Büro vor Ort oder allein von Zuhause aus arbeiten.

Führung im Wandel: Es braucht Transparenz

Damit diese Arbeitsweise funktioniert, brauchen Mitarbeitende das Vertrauen ihrer Führungskräfte, dass sie ihre Arbeit so gestalten können, wie es für sie am besten funktioniert und für das Unternehmen am effektivsten ist. Es ist wichtig, dass alle im Unternehmen verstehen, worauf sie hinarbeiten und es muss klare Rahmen geben. Dies funktioniert, wenn es eine Unternehmenskultur gibt, die bestimmten Werten spürbar folgt – insbesondere Commitment, Kommunikation, Respekt, Fokus, Offenheit, Feedback sowie Mut.

Führungskräfte spielen eine zentrale Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung dieses Ansatzes. Als essenzielle Brücke zwischen der Organisation und den Mitarbeitenden können sie einen bedeutenden Beitrag dazu leisten, Selbstverantwortung, Motivation und Vertrauen in ihren Teams zu steigern.

Vereinbarkeit führt auch bei der Führung auf Distanz

„Damit Vereinbarkeit gelingt, ist es wichtig, sich zunächst seiner eigenen (diversen) Rollen bewusst zu sein – insbesondere als Führungskraft – nur dann gelingt auch die erfolgreiche Führung von Menschen mit ganz anderen Prioritäten und damit verbundenen Rollen“, sagt M. A. Pump, Dein „Kapitän zum Thema Vereinbarkeit“, denn ihre Mission ist es, dafür anzutreten, ein Win-win für Arbeitgebende und -nehmende zu schaffen, damit alle mit ihren Ressourcen bewusst und nachhaltig ebenso zum persönlichen wie unternehmerischen Erfolg beitragen können. Das funktioniert remote, vor Ort und hybrid.

Die erfolgreiche Implementierung eines hybriden Modells hängt von einer Unternehmenskultur ab, die auf gegenseitiges Vertrauen zwischen Unternehmen und ihren Mitarbeitenden aufbaut. Das bezieht sich auf beide Richtungen: Die Mitarbeitenden schenke der Organisation ihr Vertrauen, dass sie für ihre Sicherheit und ihren Schutz Sorge trägt. Gleichermaßen brauchen Unternehmen Führungskräfte, die Mitarbeitende als wichtigste Ressource sehen und wertschätzend führen.

Hybride Arbeitsmodelle verlangen von Unternehmen, dass sie ihren Mitarbeitenden die Freiheit geben, zu entscheiden, wie, wann und wo sie am produktivsten arbeiten und ihr Bestes geben können.

Viele Mitarbeitende teilen sich ihr Zuhause mit ihrem Partner oder Kindern und sind dadurch weniger leistungsstark als im Büro. Andere arbeiten womöglich sehr produktiv von zu Hause. In der künftigen Arbeitswelt müssen wir unseren Mitarbeitenden die Freiheit bieten, diese unterschiedlichen Anforderungen in Einklang zu bringen und so zu arbeiten, wie es für sie funktioniert, damit die Vereinbarkeit klappt und wir gesunde und glückliche Mitarbeitende in den Unternehmen haben.

ReTeaming für hybrid arbeitende Teams

Die Beziehungen, die Führungskräfte zu ihren Teams aufbauen und Teammitglieder untereinander haben, werden in diesem Kontext auch an Bedeutung gewinnen. Die gute Beziehung zur Führungskraft und einen regelmäßigen Austausch mit den anderen Kollegen und in einem ReTeaming sind eine gute Möglichkeit, um Zusammenarbeit neu zu definieren.

Wenn Du Dein Team (wieder) näher zusammenbringen möchtest und Dir ein individuelles Teambuilding wünschst, empfehle ich Dir meinen ReTeaming-Workshop. Gemeinsam stärken wir Dein Team nachhaltig aus der Krise!

Vereinbarkeit und Persönlichkeitsentwicklung sind gerade aktuelle Themen, die Dich beschäftigen? Dann wirst Du bei Care for Company fündig.

Brauchst Du mehr Rückenwind für Deine Führung, abonniere gern meinen wert-vollen Newsletter.